Rank a Brand

Wie nachhaltig ist ForestFinest?

ForestFinest & Nachhaltig


ForestFinest
Top-Marke! Ergebnisbericht: 21 von 28

Nachhaltigkeit - Zusammenfassung

ForestFinest erhält eine A-Label Bewertung. Das ist die beste Bewertungsstufe im Ranking. Das Kerngeschäft von ForestFinance (Markeneigner von ForestFinest) hat die Aufforstung von Wäldern in tropischen Regionen zur Grundlage. Allein dadurch wurden sämtliche CO2e-Emissionen der letzten Jahre um ein Vielfaches kompensiert. Der Kakao von ForestFinest ist zudem zu 100% UTZ Certified. Angaben zu den Zulieferern werden ebenfalls gemacht. Die Verpackungsmaterialien sind entsprechend des FSC-Standard zertifiziert.

Inhaber der Marke: Forest Finance Service GmbH
Firmensitz: Bonn, Germany
Sektor: Schokolade
Kategorien : 
Free Tags: Forest Finance, EU organic, FSC

Neuigkeiten, Meinungen zu ForestFinest & Nachhaltigkeit

ForestFinest Ergebnisbericht zur Nachhaltigkeit

Zuletzt aktualisiert: 19 January 2016 durch Pia
Zuletzt überprüft 19 January 2016 durch Mario

Fragen zum Klimawandel / CO2 Emissionen

6 von 6
  Dieser Text wurde ggf. automatisch übersetzt.
Klicke hier für das originale Kommentar durch Rank a Brand (Englisch)
 
1. Reduziert, minimiert und/oder kompensiert der Markenhersteller die betriebseigenen Treibhausgasemissionen? ForestFinance (Markeneigner von ForestFinest Schokolade) setzt verschiedene Maßnahmen zum Klimaschutz um. Im Zentrum steht dabei das Kerngeschäft von ForestFinance selbst: Aufforstungsprojekte in tropischen Regionen. Quelle
2. Veröffentlicht der Markenhersteller eine absolute Klimabilanz zum eigenen Betrieb? Wurde die Klimabilanz in den letzten fünf Jahren um mindestens 10% reduziert oder kompensiert? ForestFinance berichtet über eine positive Klimabilanz. Durch Produktion und Transport (je Tafel Schokolade á 50 Gramm) verursachen 0,277 kg CO2-Emissionen. Pro 50g Tafel werden jedoch 0,412 kg CO2 gebunden. Das entspricht einem klimapositiven Überschuss von 0,135 kg CO2 (siehe Link, Seite 4). Quelle
3. Stammen mindestens 10% des kompletten Energieverbrauchs des Markenherstellers aus erneuerbaren Quellen? Die Unternehmensaktivitäten von ForestFinance werden mit erneuerbarer Energie betrieben. In Deutschland wird Strom vollständig vom Naturstrom bezogen. Die Energie für die betriebseigene Kakaoweiterverarbeitung (Trocknung und Fermentation) wird darüber hinaus selbst erzeugt (bspw. durch Wärmekollektoren) (siehe Link, Seite 8). Quelle
4. Stammen mindestens 25% des kompletten Energieverbrauchs der Marke/des Unternehmens aus erneuerbaren Quellen? Siehe Kommentar zu Klimafrage 3. Quelle
5. Hat sich der Markenhersteller das Ziel gesetzt, um die absolute Klimabilanz der eigenen Betriebsbereiche innerhalb von fünf Jahren um wenigstens 20% zu verringern? Siehe Kommentar zu Klimafrage 2. ForestFinance arbeitet darüber hinaus auch weiterhin an diversen Aufforstungsprojekten sowie Einsparungspotentialen in den eigenen Betriebsbereichen (siehe Link, Seite 8). Quelle
6. Setzt der Markenhersteller Maßnahmen um, um Treibhausgasemissionen innerhalb der Liefer- und Produktionskette zu reduzieren, minimieren und/oder kompensieren? Der Kakao der neuen ForestFinest-Schokoladen stammt aus einem nachhaltig bewirtschafteten Kakao-Wald in Panama, der insgesamt mehr CO2 bindet, als durch die Produktion und Transport der Tafeln verursacht werden. Quelle

Fragen zum Umwelteinsatz

8 von 11
  Dieser Text wurde ggf. automatisch übersetzt.
Klicke hier für das originale Kommentar durch Rank a Brand (Englisch)
 
1. Verarbeitet der Markenhersteller zumindest zu 5% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Der gesamte Kakaobestand von Forest Finance, welcher auch für die Herstellung von ForestFinest Schokolade genutzt wird, ist seit 2014 UTZ Certified. Quelle
2. Verarbeitet der Markenhersteller zumindest zu 10% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Siehe Kommentar zu Umweltfrage 1. Quelle
3. Verarbeitet der Markenhersteller zumindest zu 25% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Siehe Kommentar zu Umweltfrage 1. Quelle
4. Verarbeitet der Markenhersteller zumindest zu 50% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Siehe Kommentar zu Umweltfrage 1. Quelle
5. Verarbeitet der Markenhersteller zumindest zu 75% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Siehe Kommentar zu Umweltfrage 1. Quelle
6. Verarbeitet der Markenhersteller zu 100% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Siehe Kommentar zu Umweltfrage 1. Quelle
7. Verarbeitet der Markenhersteller bio- oder anderweitig umweltzertifizierte Füllungen (z.B. Nüsse, Karamell, Nougat oder Praliné) für die Produkte der Marke? ForestFinance macht keine Angaben darüber, ob bio-zertifizierte Füllungen wie Früchte oder Nüsse für alle ForestFinest Schokoladen verwendet werden. Quelle
8. Verarbeitet der Markenhersteller weitere bio- oder anderweitig umweltzertifizierte Rohstoffe (z.B. Milch, Zucker, Öl und Fett) für die Produkte der Marke? ForestFinance macht keine Angaben darüber, ob bio-zertifizierte Zutaten wie Zucker oder Milch für alle ForestFinest Schokoladen verwendet werden. Quelle
9. Verarbeitet der Markenhersteller ausschließlich nachhaltig produziertes Palmöl? ForestFinance verarbeitet in den ForestFinest Schokoladen kein Palmöl. Quelle
10. Setzt der Markenhersteller Maßnahmen um, um den Umwelteinfluss der Produktverpackung zu verringern? Werden die entsprechenden Resultate zu den getroffenen Maßnahmen jährlich veröffentlicht? ForestFinance nutzt FSC-zertifizierte Papiermaterialien, versucht diese möglichst gering zu halten und veröffentlicht eine Bilanzierung zum jährlichen Produktverpackungsaufkommen. Im Jahr 2015 wurden 653 Kilogramm Papier sowie 41,4 Kilogramm Folie verbraucht. Quelle
11. Verfolgt der Markenhersteller eine klare Zielstellung, um den betriebseigenen Müll zu reduzieren, rezyklieren oder wiederzuverwerten? Werden die jährlichen Ergebnisse dazu veröffentlicht? ForestFinance setzt verschieden Maßnahmen zur Abfallvermeidung um, macht jedoch keine Angaben über das jährliche Müllaufkommen zur Herstellung der ForestFinest Schokolade (siehe Link, Seite 8). Quelle

Fragen zu den Arbeitsbedingungen / Fairer Handel

7 von 11
  Dieser Text wurde ggf. automatisch übersetzt.
Klicke hier für das originale Kommentar durch Rank a Brand (Englisch)
 
1. Setzt der Markenhersteller Maßnahmen um, um das Einkommen der Farmer über Fair Trade Prämien hinaus zu steigern? Liegt die zusätzliche Prämie für Kleinbauern bei zumindest 10% und werden vergleichbare Maßnahmen auch für Plantagenarbeiter umgesetzt? ForestFinance berichtet zwar, dass sie ein faires Gehalt über den Mindestlohn zahlen. Jedoch werden diesbezüglich keine genaueren Angaben gemacht. Quelle
2. Bezieht der Markenhersteller mindestens 5% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Der gesamte Kakaobestand von Forest Finance, welcher auch für die Herstellung von ForestFinest Schokolade genutzt wird, ist seit 2014 UTZ Certified. Quelle
3. Bezieht der Markenhersteller mindestens 10% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 2. Quelle
4. Bezieht der Markenhersteller mindestens 25% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 2. Quelle
5. Bezieht der Markenhersteller mindestens 50% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 2. Quelle
6. Bezieht der Markenhersteller mindestens 75% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 2. Quelle
7. Bezieht der Markenhersteller 100% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 2. Quelle
8. Verarbeitet der Markenhersteller sozial zertifizierte Füllungen (z.B. Nüsse, Karamell, Nougat oder Praliné) für die Produkte der Marke? ForestFinance macht keine Angaben dazu, ob Fair Trade zertifizierte Füllungen und / oder Zutaten wie Früchte, Nüsse, Zucker oder Milch für alle ForestFinest Schokoladen verwendet werden. Bzw. ob sie aus Niedrigrisikoländern wie Deutschland bezogen werden. Quelle
9. Verarbeitet der Markenhersteller weitere sozial zertifizierte Rohstoffe (z.B. Milch, Zucker, Öl und Fett) für die Produkte der Marke? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 8. Quelle
10. Verarbeitet der Markenhersteller ausschließlich sozial zertifizierten Zucker für alle Produkte der Marke? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 8. Quelle
11. Hat der Markenhersteller eine Liste der Kakao-Zulieferer veröffentlicht, die gemeinschaftlich mehr als 90% des Einkaufsvolumens beitragen? ForestFinance macht genaue Angaben dazu, woher der Kakao für ForestFinest Schokolade bezogen wird. Quelle