Rank a Brand

Wie nachhaltig ist Tony's Chocolonely?

Tony's Chocolonely & Nachhaltig


Tony's Chocolonely
Top-Marke! Ergebnisbericht: 21 von 28

Nachhaltigkeit - Zusammenfassung

Tony's Chocolonely erhält eine A-Label Bewertung. Das ist die beste Bewertungsstufe im Ranking.

Inhaber der Marke: Tony's Chocolonely
Firmensitz: Amsterdam, the Netherlands
Sektor: Schokolade
Kategorien : Chocolate Drinks, Chocolate Bars
Free Tags: Fairtrade, EU organic

Neuigkeiten, Meinungen zu Tony's Chocolonely & Nachhaltigkeit

Tony's Chocolonely Ergebnisbericht zur Nachhaltigkeit

Zuletzt aktualisiert: 27 February 2018 durch Karin
Zuletzt überprüft 4 March 2018 durch Mario

Fragen zum Klimawandel / CO2 Emissionen

1 von 6
  Dieser Text wurde ggf. automatisch übersetzt.
Klicke hier für das originale Kommentar durch Rank a Brand (Englisch)
 
1. Reduziert, minimiert und/oder kompensiert der Markenhersteller die betriebseigenen Treibhausgasemissionen? Tonys Chocolonely setzt mehrere Maßnahmen zu kompensieren und Klima Emissionen, wie z. B. die Messung der Auswirkungen auf das Klima seiner eigenen Tätigkeit und die Zusammenarbeit mit Justdiggit (siehe Link, Seite 8 und 65-67). Quelle
2. Veröffentlicht der Markenhersteller eine absolute Klimabilanz zum eigenen Betrieb? Wurde die Klimabilanz in den letzten fünf Jahren um mindestens 10% reduziert oder kompensiert? Tonys Chocolonely veröffentlicht keine jährliche Klimabilanz der letzten Jahre. Es ist daher nicht klar, ob die Maßnahmen tatsächlich geholfen, um die gesamten jährlichen Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren (siehe Link, Seite 66). Quelle
3. Stammen mindestens 10% des kompletten Energieverbrauchs des Markenherstellers aus erneuerbaren Quellen? Tonys Chocolonely kommuniziert keine Informationen über den Anteil der Energie, die aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird. Quelle
4. Stammen mindestens 25% des kompletten Energieverbrauchs der Marke/des Unternehmens aus erneuerbaren Quellen? Siehe Kommentar zu Klimafrage 3. Quelle
5. Hat sich der Markenhersteller das Ziel gesetzt, um die absolute Klimabilanz der eigenen Betriebsbereiche innerhalb von fünf Jahren um wenigstens 20% zu verringern? Tonys Chocolonely kommuniziert nicht konkrete Informationen über die Reduzierung der gesamten Ziel für ihre Treibhausgas-Emissionen (siehe Link, Seite 66). Quelle
6. Setzt der Markenhersteller Maßnahmen um, um Treibhausgasemissionen innerhalb der Liefer- und Produktionskette zu reduzieren, minimieren und/oder kompensieren? Tonys Chocolonely implementiert Maßnahmen zur Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen in der Produktionskette, die über eigene Aktivitäten, aber klare Ergebnisse, darunter Emissionen nicht veröffentlichen (siehe Link, Seite 66). Quelle

Fragen zum Umwelteinsatz

9 von 11
  Dieser Text wurde ggf. automatisch übersetzt.
Klicke hier für das originale Kommentar durch Rank a Brand (Englisch)
 
1. Verarbeitet der Markenhersteller zumindest zu 5% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Tonys Chocolonely Quellen seinen Kakao aus Fairtrade (Max Havelaar) zertifiziert Quellen (siehe Link, Seite 19 & 92) zu 100 %. Quelle
2. Verarbeitet der Markenhersteller zumindest zu 10% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Siehe Kommentar zu Umweltfrage 1. Quelle
3. Verarbeitet der Markenhersteller zumindest zu 25% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Siehe Kommentar zu Umweltfrage 1. Quelle
4. Verarbeitet der Markenhersteller zumindest zu 50% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Siehe Kommentar zu Umweltfrage 1. Quelle
5. Verarbeitet der Markenhersteller zumindest zu 75% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Siehe Kommentar zu Umweltfrage 1. Quelle
6. Verarbeitet der Markenhersteller zu 100% bio- oder anderweitig umweltzertifizierten Kakao für das gesamte Produktionsvolumen der Marke? Siehe Kommentar zu Umweltfrage 1. Quelle
7. Verarbeitet der Markenhersteller bio- oder anderweitig umweltzertifizierte Füllungen (z.B. Nüsse, Karamell, Nougat oder Praliné) für die Produkte der Marke? Tonys Chocolonely nutzt verschiedene organische und / oder Fairtrade zertifiziert Füllungen für seine Schokolade, wie Nougat, Kokos und Kaffee (siehe Link, Seite 68-69). Quelle
8. Verarbeitet der Markenhersteller weitere bio- oder anderweitig umweltzertifizierte Rohstoffe (z.B. Milch, Zucker, Öl und Fett) für die Produkte der Marke? Tonys Chocolonely Quellen (teilweise Massenbilanz) Fairtrade zertifizierten Zucker (von Mauritius oder Europa) (siehe Link, Seite 60 & 68-69). Quelle
9. Verarbeitet der Markenhersteller ausschließlich nachhaltig produziertes Palmöl? Tonys Chocolonely verwendet keine Palmöl für seine Schokolade. Quelle
10. Setzt der Markenhersteller Maßnahmen um, um den Umwelteinfluss der Produktverpackung zu verringern? Werden die entsprechenden Resultate zu den getroffenen Maßnahmen jährlich veröffentlicht? Tonys Chocolonely setzt mehrere Maßnahmen im Zusammenhang mit nachhaltiger Produktverpackung, wie die Verwendung von FSC-zertifiziertem Papiermaterialien (siehe Link, Seite 111), aber die Verpackung Mengen/Gewichte pro Materialart nicht veröffentlichen. Quelle
11. Verfolgt der Markenhersteller eine klare Zielstellung, um den betriebseigenen Müll zu reduzieren, rezyklieren oder wiederzuverwerten? Werden die jährlichen Ergebnisse dazu veröffentlicht? Tonys Chocolonely kommuniziert nicht konkrete Ergebnisse über die Abfallreduzierung Richtlinien (einschließlich seine jährliche Waster Materialien Präsenz) (siehe Link, Seite 67). Quelle

Fragen zu den Arbeitsbedingungen / Fairer Handel

11 von 11
  Dieser Text wurde ggf. automatisch übersetzt.
Klicke hier für das originale Kommentar durch Rank a Brand (Englisch)
 
1. Setzt der Markenhersteller Maßnahmen um, um das Einkommen der Farmer über Fair Trade Prämien hinaus zu steigern? Liegt die zusätzliche Prämie für Kleinbauern bei zumindest 10% und werden vergleichbare Maßnahmen auch für Plantagenarbeiter umgesetzt? Tonys Chocolonely berichtet, dass im Jahr 2017 die Kakao Genossenschaften (außer ABOCFA) eine Tony-Prämie von 175 US-Dollar (zusätzlich eine Fairtrade-Prämie von 200 US-Dollar) pro Tonne erhielt (siehe Link, Seite 78). Quelle
2. Bezieht der Markenhersteller mindestens 5% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Siehe Anmerkung für Arbeits-Bedingungen Frage 1. Tonys Chocolonely Quellen darüber hinaus 100 % seinen Kakao aus Fairtrade (Max Havelaar) zertifiziert Quellen (siehe Link, Seite 19 & 92). Quelle
3. Bezieht der Markenhersteller mindestens 10% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 2. Quelle
4. Bezieht der Markenhersteller mindestens 25% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 2. Quelle
5. Bezieht der Markenhersteller mindestens 50% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 2. Quelle
6. Bezieht der Markenhersteller mindestens 75% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 2. Quelle
7. Bezieht der Markenhersteller 100% des Kakaos von sozial zertifizierten Plantagen, auf denen bspw. keine Kinder, Menschen unter Zwang oder Sklaven arbeiten sowie ein grundlegend besserer Lebensstandard zugestanden werden? Siehe Kommentar zu Fairnessfrage 2. Quelle
8. Verarbeitet der Markenhersteller sozial zertifizierte Füllungen (z.B. Nüsse, Karamell, Nougat oder Praliné) für die Produkte der Marke? Tonys Chocolonely Quellen verschiedenen Fairtrade zertifiziert Füllungen für seine Schokolade, wie Nougat, Kokos und Kaffee. Darüber hinaus seine Haselnüsse stammen aus Spanien (siehe Link, Seite 68-69). Quelle
9. Verarbeitet der Markenhersteller weitere sozial zertifizierte Rohstoffe (z.B. Milch, Zucker, Öl und Fett) für die Produkte der Marke? Tonys Chocolonely berichtet, dass seine Milch aus der EU, wie z. B. Deutschland, Island, Norwegen, der Schweiz und Neuseeland (siehe Link, Seite 66-67) bezogen wird. Quelle
10. Verarbeitet der Markenhersteller ausschließlich sozial zertifizierten Zucker für alle Produkte der Marke? Tonys Chocolonely Quellen (teilweise Massenbilanz) Fairtrade zertifiziert nur Zucker aus Mauritius oder der EU (siehe Link, Seite 68-69). Quelle
11. Hat der Markenhersteller eine Liste der Kakao-Zulieferer veröffentlicht, die gemeinschaftlich mehr als 90% des Einkaufsvolumens beitragen? Tonys Chocolonely ist transparent über alle aktiven Kakao Lieferanten (siehe Link, Seite 55-56). Quelle