Rank a Brand

Wie nachhaltig ist Skype?

Skype & Nachhaltig


Skype
Kaum Empfehlenswert Ergebnisbericht: 4 von 16

Nachhaltigkeit - Zusammenfassung

Skype erhält eine D-Label Bewertung. Das ist die vorletzte Bewertungsstufe im Ranking. Microsoft, Markeneigner von Skype, veröffentlicht zwar eine Klimabilanz, konnte diese in den letzten fünf Jahren jedoch nicht ausreichend genug verringern. Die Angaben zum Bezug erneuerbarer Energie sind zudem nicht konkret genug. Aussagekräftige Angaben zum Beschaffungswesen entsprechend Umwelt- und Sozialstandards fehlen ebenfalls. Die veröffentlichten Bilanzierungen und realisierten Reduzierungen des jährlichen Wasserverbrauchs und Müllaufkommen sind hingegen positiv bewertbar.

Inhaber der Marke: Microsoft Corporation
Firmensitz: Redmond, WA, USA
Sektor: Websites
Kategorien : Social & Share
Free Tags: Microsoft

Neuigkeiten, Meinungen zu Skype & Nachhaltigkeit

Skype Ergebnisbericht zur Nachhaltigkeit

Zuletzt aktualisiert: 12 January 2017 durch Pia H.
Zuletzt überprüft 12 January 2017 durch Mario

Fragen zum Klimawandel / CO2 Emissionen

2 von 9
  Dieser Text wurde ggf. automatisch übersetzt.
Klicke hier für das originale Kommentar durch Rank a Brand (Englisch)
 
1. Reduziert, minimiert und/oder kompensiert der Markenhersteller die betriebseigenen Treibhausgasemissionen? Microsoft (Markeninhaber von Skype), implementiert mehrere Maßnahmen zur Verringerung der Treibhausgas-Emissionen, wie z. B. Energieeffizienzmaßnahmen für seine Geräte, Bürogebäude oder Rechenzentren. Quelle
2. Veröffentlicht der Markenhersteller eine absolute Klimabilanz zum eigenen Betrieb? Wurde die Klimabilanz in den letzten fünf Jahren um mindestens 10% reduziert oder kompensiert? Microsoft erhöht seine Klimabilanz (Scope 1 & 2) des eigenen Betriebs aus 1,606 Millionen Tonnen CO2e in FY14 1,728 Millionen Tonnen CO2e in FY15. In FY15 wurden 244,341 Tonnen CO2e jedoch ausgeglichen. Dies entspricht einem Rückgang von rund 7,6 % (siehe Link, Seite 2 & 3). Quelle
3. Hat sich der Markenhersteller das Ziel gesetzt, um die absolute Klimabilanz der eigenen Betriebsbereiche innerhalb von fünf Jahren um wenigstens 20% zu verringern? Microsoft kommuniziert nicht konkrete Informationen über die Reduzierung der tatsächlichen Ziel für ihre Treibhausgas-Emissionen, sondern bezieht sich auf Klimaneutralität durch z. B. CO2-Kompensation nur. Quelle
4. Bezieht der Markenhersteller mindestens 10% der Elektrizität aus erneuerbaren Quellen wie Wind- oder Solarenergie? Für FY15 berichtet Microsoft zu 100 % erneuerbaren Energien am gesamten Stromverbrauch verwendet haben. Aber nur etwa 0,02 % waren generierten vor Ort (solar) und ca. 4,5 % waren Wind Energie Einkäufe (Keechi Wind-Projekt) (siehe auch Link, nächste Frage, Seite 3). Quelle
5. Bezieht der Markenhersteller mindestens 25% der Elektrizität aus erneuerbaren Quellen wie Wind- oder Solarenergie? Siehe Anmerkung für CO2-Emissionen Politik Frage 4. Die übrigen erneuerbaren Energien für Strom ist RECs zertifiziert, mit keine Angabe in Bezug auf die Zusätzlichkeit der Versorgung (siehe Link, Seite 3). Quelle
6. Bezieht der Markenhersteller mindestens 50% der Elektrizität aus erneuerbaren Quellen wie Wind- oder Solarenergie? Siehe Kommentar zu Klimafrage 5. Quelle
7. Bezieht der Markenhersteller zu 100% der Elektrizität aus erneuerbaren Quellen wie Wind- oder Solarenergie? Siehe Kommentar zu Klimafrage 5. Quelle
8. Liegt der PUE-Wert zur durchschnittlichen Energieeffizienz der Datenzentren unter 1,5? Microsoft gibt einen PUE-Wert von 1,4 und erklärt, dass dies für allgemeine Verwendung von Rechenzentren gilt (siehe Link, Seite 64). Quelle
9. Liegt der PUE-Wert zur durchschnittlichen Energieeffizienz der Datenzentren unter 1,25? Siehe Kommentar zu Klimafrage 8. Quelle

Fragen zum Umwelteinsatz

2 von 5
  Dieser Text wurde ggf. automatisch übersetzt.
Klicke hier für das originale Kommentar durch Rank a Brand (Englisch)
 
1. Wird eine Bilanzierung zum Wasser- und / oder Landverbrauch veröffentlicht? Setzt der Markenhersteller Maßnahmen um, um den Wasser- und / oder Landverbrauch zu vermindern? Microsoft veröffentlicht seine jährlichen Wasser-Fußabdruck, die an 3.006.894 Kubikmeter in FY15 (reduziert um etwa 21 % im Vergleich zu FY14) war, und mehrere Maßnahmen zur Verringerung der Auswirkungen des Wassers verwenden wie die Verwendung von kommunalen Abwassers in Wasserknappheit Standorte (siehe Link, nächste Frage, Seite 67), implementiert. Quelle
2. Verfolgt der Markenhersteller eine klare Zielstellung, um den betriebseigenen Müll zu reduzieren, rezyklieren oder wiederzuverwerten? Werden die jährlichen Ergebnisse dazu veröffentlicht? Microsoft veröffentlicht seine jährliche Abfallstoffe Fußabdruck, der auf 30.410 Tonnen in FY15 (reduziert um etwa 15 % im Vergleich zu FY14) wurde (siehe Link, vorherige Frage, Seite 3), und setzt verschiedene Maßnahmen zur Verringerung der Auswirkungen der Gründung Abfälle, wie z. B. Büro Versorgung Wiederverwendung, recycling und Kompostierung Programme (siehe Link, Seite 67). Quelle
3. Setzt der Markenhersteller Maßnahmen zur umweltschonenden Entsorgung von elektronischem Abfall um? Microsoft implementiert Maßnahme zur Wiederverwendung, renovieren oder Recycling Computer und Elektronik aus betrieblich in eine ökologisch verantwortliche Weise verwendet. Konkrete Anforderungen und jährlichen Ergebnisse dieser Maßnahmen sind jedoch nicht angegeben (siehe Link, Seite 62 & 67). Quelle
4. Bezieht der Markenhersteller Umweltkriterien in das Beschaffungswesen für Dienstleistungen ein? Werden konkrete Beispiele dazu veröffentlicht? Microsoft implementiert eine Einkaufspolitik für eigene Geräte Lieferanten / Hersteller, die Umweltkriterien, enthält aber nicht deutlich geben Sie entsprechende Maßnahmen für Produktanbieter / -Dienstleister für den eigenen Betrieb (siehe Link, Seite 47-57). Quelle
5. Bezieht der Markenhersteller Umweltkriterien in das Beschaffungswesen für Elektronik und Server ein? Werden konkrete Beispiele dazu veröffentlicht? Siehe Anmerkung für Umweltpolitik Frage 4. Darüber hinaus sind auch für seine gekauften elektronischen Geräten und Servern für den eigenen Betrieb entsprechende umweltpolitische Vorgaben nicht deutlich genug angegeben. Quelle

Fragen zu den Arbeitsbedingungen / Fairer Handel

0 von 2
  Dieser Text wurde ggf. automatisch übersetzt.
Klicke hier für das originale Kommentar durch Rank a Brand (Englisch)
 
1. Bezieht der Markenhersteller Sozialkriterien in das Beschaffungswesen für Dienstleistungen ein? Werden konkrete Beispiele dazu veröffentlicht? Microsoft implementiert eine Einkaufspolitik für eigene Geräte Lieferanten / Hersteller, die soziale Kriterien enthält, aber nicht deutlich geben Sie entsprechende Maßnahmen für Produktanbieter / -Dienstleister für den eigenen Betrieb (siehe Link, Seite 47-57). Quelle
2. Bezieht der Markenhersteller Sozialkriterien in das Beschaffungswesen für Elektronik und Server ein? Werden konkrete Beispiele dazu veröffentlicht? Siehe Anmerkung für sozialpolitische Frage 2. Darüber hinaus sind auch für seine gekauften elektronischen Geräten und Servern für den eigenen Betrieb entsprechende Sozialpolitik Anforderungen nicht deutlich genug angegeben. Quelle